Mittwoch, 13. Juli 2016

"Leons Erbe" von Michael Theißen


"Leons Erbe"
Michael Theißen
Psychothriller
ca. 300 Seiten
5,99 Euro als Ebook
12,90 Euro als Taschenbuch


*Erschienen in der Psycho Thriller Reihe "Hochspannung" von Bastei Entertainment*

Autor:

Michael Theißen ist im Jahre 1986 geboren und lebt in der Nähe von Mönchengladbach. Er studiert Sozialwissenschaften und ist in seiner Freizeit als Handball-Schiedsrichter aktiv.
Seine größte Leidenschaft jedoch ist das lesen und schreiben von Psychothrillern.
"Leons Erbe" ist sein erster Roman.

Inhalt:

Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit – nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ...

(Quelle Cover, Autoreninfo und Inhalt: Bastei Entertainment (Lübbe) 

Persönliche Meinung:

Schon die Inhaltsangabe dieses Buches sprach mich zu 100% an. Ein Psychothriller, Spannung und dann steht da auch noch was von einem Familiengeheimnis...perfekt!
Und natürlich war ich daher mehr als gespannt was mich erwartet.

Die Geschichte hat mich von Beginn an sofort in ihren Bann gezogen. Ich konnte meinen Reader kaum zur Seite legen und war richtig mies drauf, wenn ich unterbrechen musste. Wäre die Zeit da gewesen hätte ich es wohl am Stück verschlungen.

Michael Theißens Schreibstil hat mir mehr als gut gefallen. Er schreibt so spannend und dennoch locker, dass man sich einfach total gut auf das Buch einlassen kann.

Die Charaktere sind sehr vielseitig und bei manchen wusste ich wirklich bis zum Ende nicht woran ich bin und ich kann sagen, dass ich mehr als nur einmal auf der total falschen Fährte war! Mein Mann war begeistert, denn normalerweise kennt er es von mir, dass ich schon recht weit vor dem Ende mal Sätze wie: "Das war ganz sicher Person XY" fallen lasse. Wenn er mich aber bei diesem Buch gefragt hat erhielt er nur ein Schulterzucken. Ich hatte natürlich hier und da einen kleinen Verdacht. Aber konkretes war das nie. Und ich konnte deswegen gerade zum Ende hin einfach gar nicht mehr erwarten, wer denn nun wie dort mit drin steckt.

Mein Mann wollte übrigens am Ende auch wissen wie es ausgegangen ist, denn ich hatte ihm immer wieder erzählt was so passiert ist und er war dann ebenfalls sehr neugierig. Und das obwohl er sich für diese Genre eigentlich eher weniger interessiert.

Die Geschichte um die Zeit nach Leons Verschwinden durchleben wir hier aus der Perspektive seiner Mutter Katja. Ihre Gedanken, ihre Gefühle, ihr Verdacht. Mir hat das unglaublich gut gefallen. Ich bin ja selbst Mutter und musste erst recht an der ein oder anderen Stelle heftig schlucken. Für mich gab es also auch emotionale und berührende Momente in "Leons Erbe". 

Ein kleines persönliches "Schmankerl" für mich ist der Ort an dem sich alles abspielt: Düsseldorf.
Ich habe selbst schon in dieser Stadt gewohnt und gearbeitet und auch mein Sohn ist dort auf die Welt gekommen. Und viele kleinere Details der Stadt die erwähnt wurden kannte ich und habe mich einfach nur gefreut darüber zu lesen.

Fazit und Bewertung:

Ein wirklich großartiger Debütroman des Autors. Ich bin jedenfalls jetzt schon Fan und freue mich auf alles, was Michael Theißen noch veröffentlichen wird.

Dieser Psycho-Thriller hat alles was ich in solch einer Geschichte gerne habe und ist eine absolute Empfehlung!

Und daher vergebe ich volle










1 Kommentar:

  1. Huhu,

    danke für die schöne Rezi. Das Buch liegt auch auf meinem SuB und wird als nächstes gelesen. Evtl. möchte ich einige andere Rezis dazu verlinken - wäre es okay, wenn ich dich erwähne?

    Ich bleibe gleich mal Leserin!

    Liebe Grüße
    Jasmin von buch-leben

    AntwortenLöschen