Sonntag, 7. Mai 2017

Anikas Lesemonat April 2017


Und vorbei ist er, der April. Mensch ging das wieder schnell. Das Jahr rast schon wieder vorbei...puuuuh.

Lesetechnisch war der April für mich ein wirklich guter Monat und ich freue mich total, dass ich so viel Zeit zum lesen finden konnte. Ich muss aber auch sagen, dass ich sehr wenig TV oder Serien geschaut habe. Deswegen blieb abends natürlich mehr Zeit zum lesen.
Und auch an den Feiertagen habe ich einiges an Seiten geschafft.

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 3476
Ca. Seiten pro Tag: 116
Neuzugänge: 15

So viel zur Statistik, jetzt zeige ich euch die Bücher :-)





Tja, auch ich kam an "Paper Princess" von Erin Watt irgendwie nicht vorbei und habe es direkt als erstes Buch im April verschlungen.
Ich gehöre eindeutig zu dem Lager, das das Buch gut fand. Ich habe es an, ich glaube, 2 Abenden mal eben inhaliert.
Von mir bekam das Buch 4 Pfötchen.
Und eine Rezension dazu habe ich auch schon geschrieben *klick*

(Bildquelle: Piper Verlag)






 Weiter ging es mit "AchtNacht" von Sebastian Fitzek. Auch dieses Buch spaltet ja ein wenig die Lesergemeinde.

Ich muss sagen, dass es mir wirklich gut gefallen hat. Es ist jetzt vielleicht nicht mein Lieblingsbuch von ihm, aber dennoch hat es mir Spaß gemacht, zu lesen. Ich finde das Buch ein bißchen anders als seine bisherigen. Zumindest von denen, die ich gelesen habe. Aber das muss ja nicht immer etwas schlechtes sein.
Vergeben habe ich 4 Pfötchen und auch hier gibt es schon eine Rezension auf dem Blog *klick*



 "Der Lehrling des Magiers" ist der erste Band der Mikademia Saga von Raymond Feist. Dieses Buch habe ich auf Empfehlung von Alex gelesen. Der war absolut begeistert von den Büchern und da dachte ich, könnte ja vielleicht auch was für mich sein. Ganz überzeugen konnte mich das Buch aber dann leider nicht. Der Schreibstil ist großartig aber es war leider einfach ab der Hälfte ca. nicht mehr meins. Da sich Band 2 aber eher dahin entwickeln soll, was mir gefallen könnte, werde ich vielleicht irgendwann weiter lesen und hoffe, dass es mir dann besser gefällt.
Hier habe ich 3 Pfötchen vergeben.





Gemeinsam mit Bianca von Prowling Books habe ich den 3. Band der Dämonentochter Reihe von Jennifer L. Armentrout gelesen. Und ich muss sagen, ich fand diesen Band wirklich wieder sehr sehr gut. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr sehr gern. Und nachdem mir Obsidian ja leider gar nicht gefallen hat bin ich um so mehr froh, dass ich an dieser Reihe Spaß habe. Ich bin jedenfalls gespannt wie es weiter geht mit Alex und einem Herren, den ich ein klitzekleines bißchen vergöttere xD Vergeben habe ich hier 4 Pfötchen.



Weil gemeinsam lesen so viel Freude macht habe ich dann mit Alex zusammen den ersten Band der Clifton Saga von Jeffrey Archer gelesen.
Und ich kann nur sagen, dass wir beide absolut begeistert sind.
Die Geschichte um Harry Clifton ist so spannend und man möchte einfach immer weiter lesen um zu wissen, wie es in seinem Leben weiter geht. Vergeben habe ich 5 Pfötchen und von Alex gibt es auch eine Rezension zu dem Buch *klick*

"Book Elements 1" von Stefanie Hasse war leider leider leider eine kleine Enttäuschung für mich :( Ich habe mich wirklich sehr auf das Buch gefreut, denn es klingt wirklich sehr gut. Für mich war es dann leider nichts. Ihr wisst, ich äußere mich ungern negativ über ein Buch. Aber Geschmäcker sind dann manchmal eben doch verschieden und ich könnte mir auch vorstellen, dass ich einfach etwas zu alt für die Geschichte bin. Natürlich lese ich ja auch viele Jugendbücher, aber bei manchen merke ich dann, dass ich mich mit den Charakteren nicht mehr so gut identifizieren kann und viele Handlungen nicht mehr nachvollziehen kann. Von mir gibt es nur 2 Pfötchen für das Buch. Leider. Ich hätte es wirklich gern lieber gemocht.



 "Aimées geheimer Wunsch" von Kelly Doust habe ich in einer Lovelybooks Leserunde gewonnen. Es war meine erste Leserunde auf Lovelybooks und ich muss sagen, dass mir das wirklich viel Spaß bereitet hat.
Und auch die Geschichte war schön zu lesen. Zumindest die Kapitel die uns in vergangene Zeiten entführt haben, fand ich wirklich toll.
Genaueres dazu könnt ihr aber auch in meiner Rezension nach lesen. Da habe ich etwas ausführlicher berichtet. *klick*

Vergeben habe ich 3 Pfötchen.

(Bildquelle: KiWi Verlag)








Und das letzte Buch im April war für mich dann noch einmal ein kleines Highlight.
"Ich, Eleanor Oliphant" ist ein wirklich besonderes Buch mit einer wirklich besonderen Protagonistin. Sie ist absolut anders. Die Vergangenheit hat nicht nur in ihrem Gesicht Narben hinterlassen. Und doch ist Eleanor absolut liebenswert und ich hatte eine schöne Zeit mir ihr gemeinsam.
Auch zu diesem Buch findet ihr eine Rezension auf dem Blog.
Diese wirklich berührende Geschichte hat von mir 4 Pfötchen bekommen.





So, da war er um, der April. Mit den 8 Büchern bin ich mehr als zufrieden. Es war eine schöne Mischung diverser Genre und ich hatte viele tolle Lesestunden. Auch, wenn das ein oder andere Buch mich nicht ganz vom Hocker hauen konnte.

Und wie war es bei euch?

Liebe Grüße und bis bald, 

eure Anika


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen