Donnerstag, 25. Mai 2017

[Aktion] 30 Days of Reading


Hi ihr Lieben =)

Bei der lieben Mikka wurde ich aufmerksam auf die Aktion "30 Days of Reading" vom Blog Zwischen den Seiten (auf dem Blog bekommt ihr dann auch alle genauen Infos).


Hier geht es darum, das lesen mehr in den Alltag ein zu binden und 30 Tage lang wirklich jeden Tag zu lesen. Und auf dem Blog regelmäßig Updates darüber zu posten.

Gestartet wird am 02.06.2017
Ende am: 01.07.2017

Ich finde das eine tolle Sache, denn manchmal erwische auch ich mich dabei, dass ich dann eher am Handy rum daddel oder Löcher in die Luft gucke als zu einem Buch zu greifen. Und nachher denkt man ja immer: eigentlich hätte ich die 30 Minuten ja jetzt lieber lesen können.

Ich bin gespannt, wie viele Seiten da so zusammen kommen werden und werde das natürlich hier auf dem Blog festhalten.

Bis bald,
eure Anika

Mittwoch, 24. Mai 2017

"Meine besten Rezepte" (Eintragbuch)



Hallo ihr Lieben =)

Heute habe ich eine etwas andere "Buchvorstellung" für euch. Es geht nämlich um ein Rezeptbuch. So eins, wo man selbst Rezepte eintragen kann.

"Meine besten Rezepte" ist im Bassermann Verlag erschienen und kostet 7,99 Euro. Das Buch ist ein Hardcover und hält somit auch ein wenig was aus. 
Ich hatte meine Rezepte bisher in einem etwas weniger robusten Notizbuch stehen und habe leider schnell gemerkt, dass das nicht so praktisch ist. 
Es knickte sehr schnell und gerade in der Küche neben dem kochen muss es dann doch etwas mehr aushalten. Und das ist hier der Fall.






Dazu kommt natürlich, dass dieses süße Buch wirklich toll aufgemacht ist. So richtig mädchenhaft in
schönen freundlichen Farben. Pink, rosa, blau, grün, gelb...ach es ist wirklich niedlich. Das Design gefällt mir zu 100% und ist genau so, wie ich mir so ein Eintragbuch immer gewünscht habe.

Samstag, 20. Mai 2017

Bücher, die ich diesen Sommer lesen möchte


Hi meine Lieben ❤

Als erstes wünsche ich euch ein schönes Wochenende. Ich hoffe ihr habt alle gutes Wetter und könnt die Tage genießen.

Ich habe mir letzte Tage mal ein paar Gedanken gemacht, welche Bücher ich gern diesen Sommer lesen möchte. Jetzt, wo das Wetter so sonnig und warm ist, sind mir ein paar Bücher in den Sinn gekommen, die irgendwie perfekt scheinen für den Sommer.

Also bekommt ihr heute einen "Bücher, die ich diesen Sommer lesen möchte" Post oder wie man auch sagen könnte: Sommer SuB 

Als erstes ein Buch an das ich denken musste, als ich den "Herzensbücher" Post geschrieben habe.
Nämlich den Nachfolger der Teerose von Jennifer Donnelly.





Hier geht es weiter im Jahr 1900 mit einer neuen Protagonistin: Die Ärztin India Selwyn-Jones.
Soweit ich weiß werden hier die Charaktere aus "Die Teerose" auch auftauchen und darauf freue ich mich sehr.
Bisher habe ich mich gescheut dieses Buch zu lesen. Aber nun möchte ich es endlich tun und herausfinden, ob "Die Winterrose" mich ebenfalls begeistern kann.









Freitag, 19. Mai 2017

Lesewoche #1


Hi meine Lieben =)

Heute gibt es dann mal 2 Posts auf dem Blog.
 Denn ich habe gerade bei Unsere zauberhaften Bücherwelten die neue Freitagsaktion "Lesewoche" von Unendliche Geschichte gesehen und diese gefällt mir so gut, dass ich einfach mitmachen möchte :-)


1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?

Jein. Ein, zwei Abende war es ganz gut aber generell war es diese Woche eher weniger. Ich war viel draußen unterwegs und kam abends daher erst später auf die Couch. Und da Alex Frühschicht hatte und um 5 der Wecker geht, waren wir natürlich auch eher im Bett als sonst.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?

Ich habe leider nur ein Buch beendet: "Die Sanduhr unserer Liebe" von Kate Riordan. Viel Auswahl für ein Highlight habe ich also nicht. Aber das Buch war wirklich sehr sehr gut und so kann es fast als Highlight durchgehen.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?

Das ist defintiv der Herzensbücher Beitrag ❤
Hier stelle ich euch eines meiner absoluten Lieblingsbücher vor: "Die Teerose" von Jennifer Donnelly. Und dieses liegt mir sehr am Herzen.

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?






Am Wochenende würde ich gern "Die Kleidermacherin" von Núria Pradas beenden, damit ich nächste Woche die Rezi scheiben kann.











Ja und im Laufe der nächsten Woche...hm. Ich würde auf jeden Fall gern "Paper Prnce" weiter lesen. Und generell mehr Zeit mit lesen verbringen.





So, das wars dann :-) Mir gefällt diese Mitmachaktion wirklich gut und vielleicht mag ja noch wer von euch mit machen :-) 


"Die Sanduhr unserer Liebe" von Kate Riordan


"Die Sanduhr unserer Liebe"
Kate Riordan
übersetzt von Heike Holtsch
544 Seiten
(Historischer Roman) Familiengeheimnisse
9,99 EUR als Klappbroschur
ebenfalls erhältlich als Ebook


Inhalt:


1878 in England.
 Harriet Jenner ist 21 und beginnt eine neue Stelle als Gouvernante im Fenix House, das Haus der wohlhabenden Familie Pembridge. Dort soll sie vor allem die beiden Töchter Victoria und Helen unterrichten.
1922 tritt ihre Enkelin Grace ebenfalls eine Stelle als Gouvernante an. Und dies auch im Fenix House, so wie Jahre zuvor ihre Großmutter.
Grace kennt viele Geschichten von damals. Harriet hat ihr gerne von ihrer wunderbaren Zeit dort erzählt. Und so ist Grace aufgeregt und voller Erwartungen, als sie ihre Stelle antritt.
Doch schnell merkt Grace, dass nicht alles so wunderbar und toll ist, wie ihre Oma ihr immer erzählt hat. Und das einige der Geschichten und Erlebnisse nicht wirklich zusammen passen.
Immer mehr nähert sich Grace der Wahrheit. Was ist wirklich 1878 passiert? Und warum hat ihre Großmutter ihr nicht die ganze Wahrheit gesagt?

Mittwoch, 17. Mai 2017

Herzensbücher #1


Hi meine Lieben und eine schöne Wochenmitte wünsche ich euch =)
 Ist es bei euch auch so warm? Hier soll es heute 27 Grad geben und Sonne pur. Für mich Wintermensch ist das ja ehrlich gesagt schon wieder zu warm *duck*
Aber ich weiß, dass viele von euch das Wetter herbei gesehnt haben und hoffe daher und ich gönne es euch natürlich von Herzen =)

Nun aber zum eigentlichen Grund für diesen Post.

Alex und ich hatten vor ca. 2 Wochen eine Diskussion beim frühstücken in der es um Bücher ging, die uns irgendwie besonders am Herzen liegen. Bücher, die man einfach nicht vergessen kann und die man immer liebevoll anlächelt, wenn man am Regal vorbei geht.
Und dann kam uns die Idee, dass man diesen Büchern doch eine Rubrik auf unserem Blog widmen könnte. Und so wurde unsere Rubrik Herzensbücher geboren. 

Und heute möchte ich euch dann auch mal mein erstes Herzensbuch ❤ vorstellen.

Wenn mich jemand fragt, welches Buch mir besonders viel bedeutet kommt es eigentlich meist wie aus der Pistole geschossen. Und nein, nicht Harry Potter. Die sind ja irgendwie ganz besonders für sich und ich liebe jedes einzelne abgöttisch. Aber es gibt da ja auch noch andere Bücher die man sehr liebt und die nicht Harry Potter sind. Kaum zu glauben ja ich weiß xD

Bei mir ist das erste, was mir immer und sofort einfällt "Die Teerose" von Jennifer Donnelly ❤


Zu diesem Buch habe ich irgendwie eine ganz besondere Beziehung. Ok, das klingt schräg. Aber ich glaube, dass ihr Buchmenschen da draußen genau wisst, was ich damit meine.

"Entdeckt" habe ich das Buch damals durch eine meiner liebsten YouTuberinnen: Juliet
Sie war so begeistert von der Geschichte, dass ich mir das Buch unbedingt zulegen musste. Zu dem Zeitpunkt habe ich allerdings noch nicht wirklich viel historisch gelesen und so kam es leider dazu, dass das Buch dann auch noch ein wenig hier im Regal stand. Aber dann, als ich endlich dazu gegriffen habe...ohne Worte! Ab der ersten Seite war ich gefangen von der Geschichte und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die fast 700 Seiten waren viel zu schnell um und ich konnte lange Zeit danach kein Buch mehr genießen, da ich immer noch so gefangen war in der Geschichte. Fiona, die Protagonistin habe ich sogar richtig vermisst. Ein schräges Gefühl war das irgendwie.

Aber worum geht es denn eigentlich in dem Buch?
Das ganze beginnt 1888 in London. Lieblingszeit, Lieblingsort. Passt.
Wir lernen hier die junge Frau Fiona aus Whitechapel kennen. Sie kommt aus einer nicht reichen Familie und muss arbeiten gehen um die Familie finanziell zu unterstützen.
Doch gemeinsam mit ihrem Freund Joe hat sie große Pläne. Die beiden möchten ihr eigenes Teecafé eröffnen und sparen alles was geht.
Doch leider kommt alles anders und Fiona muss aus London flüchten. Sie flüchtet nach New York und muss sich dort ein neues Leben aufbauen.
Neben der Geschichte um Fiona und auch um Joe geht es in "Die Teerose" aber auch noch um so viel anderes.
Wir befinden uns ja z.B. hier in der Zeit in der Jack the Ripper sein Unwesen treibt. Und so spielen auch dessen Verbrechen eine sehr große Rolle. Vor allem auch für Fiona.
Dann war zu dieser Zeit ja auch politisch einiges in Aufruhr.
Die Arbeiter haben sich gegen niedrige Löhne aufgelehnt und erste Gewerkschaften wurden gegründet.
Also eine perfekte Mischung aus Liebe, Familie, Freundschaft und geschichtlichem Inhalt.

Fiona ist eine großartige Protagonistin die einem ans Herz wächst ❤

Das der Schreibstil des Buches super ist muss ich sicher nicht noch erwähnen, oder? xD

Zu "Die Teerose" gibt es ja noch 2 weitere Bände. "Die Winterrose" und "Die Wildrose". 
Beide habe ich noch nicht gelesen. Ich habe irgendwie "Angst" enttäuscht zu werden. Denn für mich ist "Die Teerose" einfach nicht zu toppen und ich kann mir nicht vorstellen, dass der zweite Teil da ran kommen wird...auch wenn viele sagen, dass er genau so gut ist.
Ich glaube aber wirklich, dass ich ihn bald mal lesen sollte. Für die warmen Sommertage wäre dieses Buch sicher perfekt :-)

"Die Teerose" ist für mich ein absolutes Wohlfühlbuch und ich empfehle es immer wieder gern.
Wenn ihr nicht so gern historisches lest oder noch Einsteiger in dem Genre seid, kann ich es euch trotzdem empfehlen. Es geht hier um so viel mehr als nur historische Fakten. Die Geschichte ist spannend und geht ans Herz. Also scheut euch nicht, nur weil eine 1888 im Klappentext steht.

Natürlich habe ich nach dem lesen "damals" auch eine Rezension auf dem Blog veröffentlicht. Wenn ihr euch da das Geschwärme auch noch einmal antun wollte *hier klicken xD *
Aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt.

So, genug. Das hier soll nicht zuuu lang werden. Ich würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere das Buch vielleicht anschaut.
Und ganz wichtig: was sind eure Herzensbücher?

Und damit beende ich diesen Beitrag und wünsche euch allen einen zauberhaften Tag ❤

Eure Anika

Dienstag, 16. Mai 2017

"Das Erbe der Tuchvilla" von Anne Jacobs

"Das Erbe der Tuchvilla"
Anne Jacobs
Band 3
Historischer Familienroman
670 Seiten

9,99 EUR als Taschenbuch
ebenfalls erhältlich als Ebook



Achtung Spoiler! 3. Band der Reihe!

Inhalt:


Das Schicksal einer Familie in einer bewegten Zeit. Und eine Liebe, die alles überwindet.

Augsburg, 1920.
 In der Tuchvilla blickt man voller Optimismus in die Zukunft. Paul Melzer ist aus russischer Kriegsgefangenschaft zurück und übernimmt die Leitung der Tuchfabrik, um der Firma wieder zu altem Glanz zu verhelfen. Seine Schwester Elisabeth zieht mit einer neuen Liebe wieder im Herrenhaus der Familie ein. Und Pauls junge Frau Marie will sich einen lang gehegten Traum erfüllen: ihr eigenes Modeatelier. Ihre Modelle haben großen Erfolg, doch es kommt immer wieder zu Streitigkeiten mit Paul – bis Marie schließlich die Tuchvilla mit den Kindern verlässt …


(Quelle: Blanvalet Verlag)

Montag, 15. Mai 2017

Currently Reading Mai 2017


Hi meine Lieben =)

Wir haben die Mitte des Monats erreicht und es ist mal wieder an der Zeit euch zu zeigen, mit welchen Büchern ich mich aktuell so beschäftige.

Ich habe zwar mal wieder super viele Bücher angefangen, aber "intensiv" lese ich aktuell gar nicht mal an so vielen.

Und diesmal kein großes drum herum Gerede, es geht los xD

In diesem Buch bin ich schon ein gutes Stück über die Mitte und bin bisher wirklich glücklich mit der Geschichte.
Es handelt sich hier um einen historischen Roman, der aber auch in die Richtung "Familiengeheimnisse" geht.
Zum einen geht es hier nämlich um Grace im Jahre 1922 und um ihre Großmutter Harriet im Jahr 1878.
Ort des Geschehens ist das Anwesen Fenix House.
Grace wird dort als Gouvernante eingestellt, genau wie ihre Großmama Harriet viele Jahre zu vor.
Harriet hat Grace immer viele wundervolle Geschichten über Fenix House und ihre Zeit dort erzählt und nun ist Grace selbst dort. Aber nach und nach kommt sie immer mehr dahinter, dass die Zeit für ihre Oma gar nicht so war, wie diese es immer darstellt.
Mir gefällt es auf jeden Fall sehr gut und ich habe schon die ein oder andere Vermutung und bin gespannt, ob diese am Ende stimmen werden.


Dann lese ich immer noch an "Das Lied der Königin" von Elizabeth Chadwick.
Es ist wirklich ein gutes Buch und ich weiß überhaupt nicht, warum ich aktuell so selten danach greife.
Das es hier um Alienor von Äquitanien geht habe ich ja mittlerweile schon mehrfach erwähnt. Das Buch begleitet mich wirklich schon viel zu lange und ich habe felsenfest vor, es noch diesen Monat zu beenden.
Mittlerweile bin ich hier auf das Ebook umgestiegen. Das Buch hatte ich ja aus der Bibliothek und ich wollte es nicht noch weiter blockieren.
Da Skoobe das Ebook auch hat, habe ich es mir dann darüber ausgeliehen.





Dann lese ich auch immer wieder ein paar Seiten in "Die Kleidermacherin" und bin auch schon ein paar Seiten weit gekommen.
Hier geht es um ein spanisches Modehaus. Ich mag es wirklich, mal ein Buch mit diesen ganzen spanischen Namen und Ausdrücken zu lesen. Ist mal etwas anderes. Und auch der Schreibstil gefällt mir ganz gut.
Das ganze spielt 1917 und wie es scheint gibt es auch hier noch das ein oder andere Geheimnis zu lüften.







Und zu guter Letzt lese ich noch ein Buch mit ein paar Mädels gemeinsam. Ich muss aber zugeben, dass ich ziemlich "abgerutscht" bin und leider mittlerweile einiges hinter her hinke.
Es geht um diese Geschichte:


Die ersten 5 Kapitel habe ich gelesen und haben mir auch wirklich gut gefallen. Ihr wisst ja sicher alle worum es geht, denn viele haben ja das Buch gelesen oder den Film gesehen. Ich möchte den Film bald schauen und deswegen muss ich mich unbedingt ran halten mit dem lesen.
Falls jemand von euch noch Interesse hat, es wurde ein Forum gegründet in dem es nur um Leserunden gehen soll und wo wir auch diese Leserunde abhalten:

So, das wars dann erst einmal :-) Ich hoffe, dass ich diese 4 Bücher bald alle gelesen habe, denn es sind 4 tolle Geschichten und ich freue mich aufs weiter lesen.

Bis bald,

eure Anika

Sonntag, 14. Mai 2017

Neue Schätze im April 2017


Hi meine Lieben =)

Da wir mittlerweile schon fast Mitte Mai haben wird es endlich Zeit euch die Neuzugänge aus dem April zu zeigen.

Insgesamt sind 15 Bücher bei uns eingezogen. Puh, eigentlich schon wirklich etwas viel aber ich muss dazu sagen, dass ich einige geschenkt bekommen habe und auch 4 Rezensionsexemplare dabei sind.

Und genau mit diesen fange ich auch an:


"Die Sanduhr unserer Liebe" von Kate Riordan

England, 1878: Harriet Jenner ist einundzwanzig Jahre alt, als sie durch die Tore von Fenix House tritt. Nach einer persönlichen Tragödie glaubt sie nicht daran, dass ihr neues Leben als Hauslehrerin einfach wird. Knapp fünfzig Jahre später tritt Harriets Enkelin Grace Fairford in ihre Fußstapfen. Für Grace, die mit den faszinierenden Geschichten ihrer Großmutter aufwuchs, ist Fenix House wie aus einem Märchen, ein magischer Ort, an dem die Zeit stehen geblieben ist. Doch der verblichene Glanz der Villa entlarvt Harriets Geschichten bald als Lügen, und Grace findet sich in einem Dickicht aus tragischen Geheimnissen wieder ....

(Quelle: Heyne Verlag)

Donnerstag, 11. Mai 2017

"Der dunkle Thron" - Rebbeca Gablè

Der dunkle Thron -Rebecca Gablé
Waringham 4
Taschenbuch, Historischer Roman
 960 Seiten, €12,99
Auch erhältlich als :
E-Book, Hardcover und Hörbuch


*Band 4 der Reihe*







Inhalt:

England im Jahre 1529 . 
Der recht junge Nick of Waringham erbt nicht nur die völlig vernachlässigte und heruntergekommene Baronie seines Vaters, sondern auch den Groll von König Henry VIII.
 Dieser versucht verzweifelt sich von der Königin scheiden zu lassen und dazu ist ihm beinah jedes Mittel Recht. Auch die Lossagung von der katholischen Kirche. Doch ist eine Reform wirklich so einfach durchzusetzen?

Sonntag, 7. Mai 2017

Anikas Lesemonat April 2017


Und vorbei ist er, der April. Mensch ging das wieder schnell. Das Jahr rast schon wieder vorbei...puuuuh.

Lesetechnisch war der April für mich ein wirklich guter Monat und ich freue mich total, dass ich so viel Zeit zum lesen finden konnte. Ich muss aber auch sagen, dass ich sehr wenig TV oder Serien geschaut habe. Deswegen blieb abends natürlich mehr Zeit zum lesen.
Und auch an den Feiertagen habe ich einiges an Seiten geschafft.

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 3476
Ca. Seiten pro Tag: 116
Neuzugänge: 15

So viel zur Statistik, jetzt zeige ich euch die Bücher :-)





Tja, auch ich kam an "Paper Princess" von Erin Watt irgendwie nicht vorbei und habe es direkt als erstes Buch im April verschlungen.
Ich gehöre eindeutig zu dem Lager, das das Buch gut fand. Ich habe es an, ich glaube, 2 Abenden mal eben inhaliert.
Von mir bekam das Buch 4 Pfötchen.
Und eine Rezension dazu habe ich auch schon geschrieben *klick*

(Bildquelle: Piper Verlag)




Samstag, 6. Mai 2017

Lasst uns quatschen über... mehrere Bücher parallel lesen


Hi meine Lieben =)

Heute möchte ich mal wieder mit euch über ein Thema quatschen und hoffe auf einen kleinen Meinungs- und Erfahrungsaustausch.

Es geht um das parallel lesen.

Ich gehöre ja zu der Sorte Leser, die es einfach nicht schaffen nur ein Buch zu lesen. Auch wenn mir das oft sinnvoller erscheint als zig Bücher gleichzeitig an zu fangen und gefühlt keins zu beenden.

Aber...ich kann es einfach nicht. Es sind zu viele Geschichten hier daheim, die entdeckt werden wollen. Verschiedene Genre, verschiedene Seitenzahlen und und und.

Und so kommen bei mir oft einige Bücher zusammen.

Vor kurzem wurde ich dann gefragt: Kommst du da nicht durcheinander?

Nein. Vorausgesetzt die Bücher unterscheiden sich vom Inhalt. Zwei historische Romane die zur gleichen Zeit im gleichen Land spielen kann ich dann nicht mehr unbedingt parallel lesen. Da komme ich dann wirklich etwas ins schleudern. Aber solange die Inhalte der Bücher komplett verschieden sind kann ich auch 10 Bücher lesen und verwechsle nichts.

Einziger Nachteil an dieser Sache ist für mich immer das Gefühl, dass ich in keinem Buch wirklich vorwärts komme. Da lese ich an einem Abend vielleicht 250 Seiten insgesamt aber an den Büchern selbst sieht man es nicht. Und manchmal ist das einfach etwas demotivierend. 
Deswegen nehme ich mir jedes mal aufs neue vor nicht mehr so viele Bücher gleichzeitig zu lesen. Und schaffe es dann doch nicht.

Nun interessiert mich, wie das bei euch ist. Lest ihr parallel? Oder ist das absolut gar nichts für euch?
Haltet ihr es für sinnvoll oder eher hinderlich?

Ich freue mich auf eure Meinungen =)

Eure Anika

Donnerstag, 4. Mai 2017

"Das Spiel der Könige" von Rebecca Gablé



Das Spiel der Könige -Rebecca Gablé 


Quelle Luebbe.de




Waringham Band 3 

Taschenbuch, 1196 Seiten, 
Historischer Roman
auch erhältlich als Hardcover, E-Book oder Hörbuch

€10,90







*Band 3 der Reihe*

Inhalt:

Wir befinden uns diesmal im Jahre 1455 in England. Es herrscht wieder einmal Krieg. Nur ist es nicht der Franzose der diesmal Grund der Streitigkeiten ist, sondern es ist England selbst, dass in sich gespalten ist.
Wir begleiten den jungen Julian of Waringham durch die stürmischen Zeiten der Rosenkriege. In der das Haus Lancaster und das Haus York um die Krone Englands kämpfen.
 Wo ein jeder seine Seite wählen muss.

Mittwoch, 3. Mai 2017

"Hygge - Die dänische Art, glücklich zu leben" von Louisa Thomsen Brits



"Hygge"
Louisa Thomsen Brits
übersetzt von Leena Flegler
Sachbuch, Ratgeber
192 Seiten
16 Euro als Hardcover
auch als Ebook erhältlich







Das Leben ist schöner mit HYGGE!

"Die Dänen sind das glücklichste Volk der Erde – laut Weltglücksbericht der Vereinten Nationen. Ihr Glücksrezept heißt „Hygge“. Dahinter verbirgt sich die gemütliche Art zu leben: sich genug Zeit zu lassen für die wichtigen Dinge, das Leben nicht so schwer zu nehmen, gesellig zu sein und lustvoll zu genießen. Louisa Thomsen Brits erklärt in diesem kleinen, kompakten Buch, wie das den Dänen seit Jahrhunderten gelingt und wie auch wir mit „Hygge“ ein wenig glücklicher werden."

(Quelle: Mosaik Verlag)

Dienstag, 2. Mai 2017

"Ich, Eleanor Oliphant" von Gail Honeyman






"Ich, Eleanor Oliphant"
Gail Honeyman
übersetzt von Alexandra Kranefeld
Roman (Frauen, Schicksal)
empfohlen ab 16 Jahren
528 Seiten
20 Euro als Hardcover
auch erhältlich als Ebook und Hörbuch


Inhalt:

In diesem Buch geht es, wie der Titel schon erahnen lässt, um Eleanor Oliphant.
Eleanor ist 30 Jahre alt, Single und arbeitet in einem Bürojob. Das klingt ja alles noch ganz normal, doch Eleanor ist alles anderes als ein Mensch den man als "normal" bezeichnen würde.
Denn Eleanor ist sehr speziell.
Gestraft mit Narben aus ihrer Vergangenheit versucht sie irgendwie klar zu kommen mit ihrem Leben. Dabei ist sie meist allein. Oder in Gesellschaft von Freund Vodka.
Doch dann verliebt sie sich und plötzlich möchte sie sich und ihr Leben verändern. Dabei entdeckt sie nicht nur viele neue Dinge die die Welt bewegen. Nein, auch an sich selbst lernt sie neue Seiten kennen.