Donnerstag, 29. Januar 2015

"Frostglut" von Jennifer Estep





"Frostglut"

Myhtos Academy Band 4
Jennifer Estep
Jugendfantasy, Urban Fantasy
Ivi (Piper Verlag)
417 Seiten plus Leseprobe zu Band 5
14,99 Euro als broschierte Ausgabe
11,99 Euro als Ebook





Challenges:

Kunterbunt Challenge Aufgabe Januar: Lies ein weißes Buch
SchockiBooksChallenges weiße Schokolade: Lies ein weißes Buch
Reihen Abbau 2015

ACHTUNG!!! FOLGEBAND!!! SPOILER ZU DEN VORIGEN BÄNDEN!!!


Inhalt:

Gwen Frost sitzt mit ihrem Freund Logan im gemütlichen Cafe der Mythos Academy und die beiden genießen ihr erstes richtiges Date. Doch plötzlich kommen einige Leute des Protektorats in das Cafe und beschuldigen Gwen vor allen Leuten, ein Schnittermädchen zu sein und bei der Befreiung Lokis geholfen zu haben. Im Protektorat sitzen auch Logans Vater und seine Stiefmutter und als Logan sich auf Gwens Seite stellt ist Ärger vorprogrammiert.
Gwen wird nun von all ihren Mitschülern, außer ihren Freunden, gehasst und muss fiese Attacken über sich ergehen lassen.
Da sie aber bis zu ihrer Anhörung auf der Academy bleiben soll, stellt das Protektorat ihr eine Wache an die Seite. Alexei soll sie auf Schritt und Tritt verfolgen, was ihr natürlich gar nicht passt.
Gwen und ihre Freunde setzen alles daran, ihre Unschuld zu beweisen, als auch schon die nächsten Schnitterangriffe erfolgen.

Persönliche Meinung:

Wie auch die Bände zuvor, lies sich "Frostglut" leicht und locker lesen. Der Schreibstil der Autorin fesselt den Leser sehr und lässt ihn förmlich durch die Seiten fliegen.

Die Geschichte in diesem Band hat mir sehr gut gefallen. Sie fing schon mit einem Knaller an, als Gwen beschuldigt wird zu den Schnittern zu gehören. Das fand ich wirklich klasse. Diese Spannung bleibt bis zu den letzten Seiten erhalten und macht hier wirklich keine Pause.

Die Reihe liest sich bisher sehr angenehm und steigert sich von Band zu Band. Bisher fand ich den ersten am schwächsten und alle danach kommenden haben immer noch einmal einen drauf gesetzt.

Gwen mag ich immer noch sehr gerne. Sie ist nicht das Mädchen, dass alles mit links schafft, sondern muss sich wirklich durchbeißen und hat oft auch eine große Portion Glück mit dabei. Ohne ihre Freunde würde Gwen das alles aber gar nicht schaffen und so muss man natürlich auch diese gern haben. Im Laufe der Reihe sind mir die Leute wirklich ans Herz gewachsen. Auch der coole Spartaner Logan, der schon ab und an ziemlich arrogant sein konnte.

Alexei, der hier in diesem Band als neue Figur auftaucht, passt sehr gut in das Grüppchen und ich mochte ihn von Anfang an sehr gern. Da ich aber nicht spoilern möchte, werde ich zu ihm nicht zu viel sagen.

Gwens Kräfte haben sich auch in "Frostglut" wieder weiter entwickelt und so langsam bekommt man einen Vorgeschmack darauf, was sie wirklich bewirken kann. Daher bin ich mehr als gespannt, wie die Reihe ausgehen wird. Zwei Bände plus die kleinen Zusatzgeschichten bleiben mir noch.

Fazit und Bewertung:

Ein starker vierter Band der Reihe, der wirklich sehr spannend war. Für mich eine der wenigen Reihen, die konstant aus guten und spannenden Teilen besteht.

Ich vergebe:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen