Montag, 7. Januar 2013

Frostkuss - Jennifer Estep

Titel:  Frostkuss - Mhytos Academy 01
Autor: Jennifer Estep
Art: Taschenbuch
Verlag: ivi
Seiten:
400
ISBN: 
978-3492702492
Amazon-Link:  http://www.amazon.de/Frostkuss-Mythos-Academy-Jennifer-Estep/dp/349270249X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1357557352&sr=8-1

Buchauszug:


" Eine Sekunde später war ich durch. Ich atmete auf und ging weiter. Ich drehte mich nicht um oder sah zu den Statuen zurück, um festzustellen, ob sie mich viellleicht doch beobachteten. Egal, ob ich nun an die Magie der Sphingen glaubte oder nicht, ich war klug genug, das Schicksal nicht herauszuforden."



Inhalt:

Die 17jährige Gwen Frost muss nach dem tragischen Tod ihrer Mutter die Highschool verlassen und auf die Mhytos Academy gehen. Dort gehen Jugendliche mit besonderen Fähigkeiten zur Schule um ausgebildet zu werden für den Kampf gegen den nordischen Gott Loki. Man findet dort jede Menge Krieger in Form von Walküren, Wikingern, Spartanern usw. Alle haben auch magische Fähigkeiten.

Gwen wird als Gypsy bezeichnet, die einzige auf der ganzen Schule. Sie hat die Gabe, Dinge über einen Menschen zu sehen, wenn sie diesen berührt oder einen Gegenstand, den dieser Mensch oft benutzt.

Gwen ist seit dem Tot ihrer Mutter sehr in sich zurückgezogen. Auf der Schule hat sie keine Freunde und sie wird auch von niemandem wirklich wahrgenommen. Die Königinnen der Schule, die Walküren, sind allesamt reiche und sehr hübsche Mädchen, die eine Clique bilden. Gwen findet sich nicht so hübsch und schon gar nicht hat sie soviel Geld, als dass sie dazugehören könnte. Beachtet wird sie nur, wenn sie für ihre Mitschüler mit Hilfe ihrer Gabe etwas finden soll.

Doch dann passiert ein unglaublicher Vorfall an der Schule und Gwen verstrickt sich immer weiter in die Sache...

Autor/in:


Dieses Buch war mein erstes dieser Autorin, daher kann ich noch nicht soviel über sie und ihren Schreibstil sagen.
Jennifer Estep kommt aus den USA und schreibt neben den Jugendbüchern auch Romance Fantasy und Urban Fantasy für Erwachsene.

Persönliche Meinung:

Forstkuss ist eines der Bücher, die mich ganz alleine durch das Cover bezaubern können. Ich LIEBE das Cover dieses Buches und es stand sehr lange auf meinem Wunschzettel. Durch Weihnachten ist es dann endlich in meinem Regal gelandet und ich war mehr als gespannt, es endlich zu lesen.

Am Anfang habe ich mich leider sehr schwer getan in das Buch reinzukommen. Nicht, dass es mir nicht gefallen hätte oder ich die Protagonistin Gwen nicht mochte, das war alles super! Aber irgendwie zog es sich so hin. So nach 100 Seiten aber, war ich voll drin in der Geschichte und habe mich immer mehr in die Charactere verliebt. Vor allem natürlich in Gwen. Aber auch Logan, Daphne und Metis mag ich wirklich sehr gern.

Das Buch wurde richtig spannend, dennnoch wurde nebenbei die Liebe und die Freundschaft nicht vergessen. Der Bezug zu den nordischen und griechischen Mythologien war für mich hier auch wieder sehr lehrreich. So erging es mir schon in den Percy Jackson Büchern.

Da kommen wir auch schon zu meinem einzigen persönlichem Negativgrund: Als großer Fan der Vampire Academy und durch das erst kürzlich gelesene Percy Jackson Buch, kam mir Frostkuss leider wie eine Mischung aus den beiden Büchern vor. Nicht, dass das jetzt groß schlimm ist oder der Geschichte an Spannung nimmt, aber mich hat es einfach zu sehr an diese beiden Bücher erinnert. Wie gesagt ist das nur meine persönliche Empfindung und ich finde das Buch trotzdem super!

Lesen solltet ihr es auf jeden Fall, es ist eine absolute Empfehlung.

Der zweite Band "Frostfluch" steht auch schon hier und möchte gelesen werden und der dritte Band "Frostherz" erscheint voraussichtlich am 12.03.2013.

Bewertung:

Frostkuss bekommt von mir 4 ****